Finanzierung der Wohngemeinschaft

Wenn in einer Seniorenwohngemeinschaft mindestens 3 Personen einen Pflege- oder Hilfebedarf nach SGB XI haben, können diese und weitere Bewohner,-innen mit Pflegebedarf, pro Person monatlich einen Zuschuss ihrer Pflegekasse in Höhe von 205 € von ihrer Pflegekasse erhalten (Stand 2015). Die Leistungsbezieher können das Geld verwenden, um damit eine Person zu bezahlen, die in der WG organisatorische, verwaltende oder pflegerische Tätigkeiten übernimmt.

Sollten weiterhin aufgrund von Behinderung einzelner Bewohner,-innen Umbaumaßnahmen in den Räumlichkeiten der Wohngemeinschaft erforderlich werden, um das Wohnumfeld an die Belange der Person anzupassen (z.B. Badezimmerumbau), zahlt die Pflegekasse auf Antrag pro Person und Maßnahme bis zu 4000 €. Wenn mehrere Personen in der Wohngemeinschaft einen Anspruch haben, erhöht sich der Betrag auf max. 16.000 € pro Maßnahme.

Da die verschiedenen Finanzierungsmodelle für den Laien nicht einfach zu durchschauen sind, beraten die Mitarbeiter der Tagespflege gerne bei der Auswahl des individuell günstigsten Finanzierungskonzeptes und helfen bei Kostenübernahmeanträgen.