Unsere Leistungen im Bereich Tagespflege

Die Tagespflege ist eine gute und ergänzende Hilfe für die ambulante Versorgung Pflegebedürftiger. Seit 2015 können Pflegebedürftige zusätzlich eine Tagespflege voll in Anspruch nehmen, auch wenn sie bereits eine ambulante Versorgung in Anspruch nehmen oder Pflegegeld beziehen.

Die Tagespflege am Sonnenhang wurde am 4.4.16 eröffnet. Sie befindet sich in dem ehemaligen Gemeindehaus in der Kirchengemeinde Klafeld / Birlenbach. Unsere Tagespflege bietet Raum für 13 Gäste. Innerhalb der Tagespflege gibt es eine Küche, einen Speiseraum, ein Wohnzimmer, einen Ruheraum, einen Kreativraum, sowie mehrere Badezimmer. Eine großzügige Terrasse lädt zum Luft und Sonne tanken ein.

Die Tagespflege bietet Ihnen eine sinnvolle, abwechslungsreiche Tagesgestaltung und Kontakt mit anderen Menschen.

Feste, wiederkehrende Termine im Tagesablauf sind die gemeinsamen, frisch zubereiteten Mahlzeiten, Frühstück, Mittagessen und Kaffee. Besondere Ernährungswünsche und –Gewohnheiten werden berücksichtigt.

Dazwischen finden vielfältige Angebote und Aktivitäten statt, die in einem Wochenplan angekündigt werden. Als Beispiele seien genannt: Gymnastik, gemeinsames Kochen, Zeitung lesen, Handarbeiten, kreatives Gestalten, Spiele, Gedächtnistraining, Biografiearbeit, Spaziergänge, Sitztänze, Singen und Musizieren, Stadtgänge, Ausflüge, usw.

Wir sind auch für Sie da, wenn Sie darüber hinaus eine pflegerische Versorgung brauchen. Durch dieses Angebot werden pflegende Angehörige entlastet.

Öffnungszeiten

Montags bis Freitags zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr.

Auf Wunsch können Sie einen von uns organisierten Fahrdienst für die Hin- und Rückfahrt in Anspruch nehmen.

Sie können die Tagespflege nach Vereinbarung an einem oder mehreren festen Tagen der Woche besuchen. Sollten Sie einmal verhindert sein, so können Sie ihren Besuch bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei absagen.

Leitbild der Tagespflege

Wir akzeptieren stets Jeden in seiner ihm eigenen Art.

Manche Füße sind langsam geworden. Manche Hand zittert. Manches Ohr kann nur noch mit Mühe hören. Mancher versteht nicht mehr gleich alles sofort. Daran wollen wir immer denken.

Wir nehmen Rücksicht auf gesundheitlichen Einschränkungen und schaffen Erleichterung, wo immer möglich.

Wir wissen, wie wohl Interesse an der eigenen Person tut und wie belebend ein kleines Schwätzchen sein kann. Unser voller Respekt gilt den uns anvertrauten Menschen, wenn sie uns erzählen, was sie mit Stolz erfüllt. Oder welches Brauchtum, welche Rituale, welche Werte aus Kindheit und Heimat ihnen wichtig sind. Wir fühlen mit, wenn es an der Zeit ist, einmal traurig zu sein.

Wir denken immer daran, wie gut es sich anfühlt, geliebt zu werden und sich angenommen zu fühlen.

Wir behalten im Auge, dass Vertrauensaufbau so wichtig ist für ein gutes Miteinander.

Es liegt uns daran, einen Ort zu gestalten, an dem es möglich ist, in Würde schwächer zu werden.

Alle uns anvertrauten Menschen tragen einen prall gefüllten Lebensrucksack. Das wollen wir nie vergessen.

Wir machen uns im Team immer wieder bewusst, wie unendlich wichtig und wohltuend Wertschätzung für jeden Menschen ist.

Finanzierung der Tagespflege

Wenn eine Pflegegradeinstufung durch die Pflegekasse erfolgt ist, kann der/die Versicherte zusätzlich zum Pflegegeld oder zur Pflegesachleistung Leistungen der Tagespflege in Anspruch nehmen. Die Kosten für die Tagespflege werden in Verhandlungen zwischen dem Träger der Tagespflege und den Kostenträgern (Pflegekassen, Sozialhilfeträgern) als Tagessätze festgelegt.

Sie setzen sich aus folgenden Bestandteilen zusammen:

  • Tagespflegesatz
  • Beförderungskosten
  • Unterkunft und Verpflegung
  • Investitionskosten

Die Tagespflegeeinrichtung rechnet die erbrachten Pflegeleistungen monatlich direkt mit den Pflegekassen oder dem Sozialamt ab. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden den Nutzern privat in Rechnung gestellt. Es besteht die Möglichkeit den Entlastungsbetrag von monatlich 125 Euro damit zu verrechnen. Die Investitionskosten werden vom Kreis Siegen Wittgenstein finanziert.

Die Beträge, die der Kostenträger für die Finanzierung der Tagespflege pro Gast übernimmt, werden jährlich angepasst. Sie sind gestaffelt nach den jeweiligen Pflegegraden, die den Leistungsempfängern zuerkannt wurden. Reicht das eigene Einkommen zur Deckung des Selbstzahleranteils nicht aus, können die Kosten je nach Einkommen und Einzelfall vom Sozialamt übernommen werden.

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der Leistungen unter Berücksichtigung der verschiedenen Finanzierungsmodelle und helfen bei Kostenübernahmeanträgen

Ihre Ansprechpartner /-innen

Irina Wildner

Einrichtungs- und Pflegedienstleitung

Verena Moczarski

stellvertretende Einrichtungs- und Pflegedienstleitung

Downloads